Werbung

Im Bild: Christoph Baum (C&C Architekten), Michael Pawellek (GF Eltroplan Engineering GmbH), Christoph Hecklau (focusEnergie GmbH & Co. KG), Christoph Späth (Ernst Späth Bau GmbH)

  • Eltroplan wird CO2-neutral – Spatenstich für den Solarpark
  • Mit dem Spatenstich für den Solarpark am 31.01.2022 setzt Eltroplan einen weiteren Meilenstein für die CO2-Neutralität des Unternehmens

Auf einer Gesamtfläche von fast 2.000 qm und mit 1000 Photovoltaikmodulen entsteht auf dem Firmenparkplatz von Eltroplan ein Solarpark mit einer Leistung von 300 Kilowatt peak. Der hier erzeugte Strom wird zu 100 % im Unternehmen selbst verbraucht und mit einer intelligenten Steuerung bedarfsgerecht gesteuert. Ein zusätzlicher Batteriespeicher ermöglicht es, dass der Strom, der am Wochenende erzeugt wird, gespeichert und so wieder in den laufenden Betrieb eingespeist werden kann.

Die Planung und Umsetzung dieses außergewöhnlichen Projekts, dass zu den größten derartigen Projekten in Deutschland zählt, erfolgt zusammen mit der Firma Focus Energie aus Freiburg.

Wir wollen ein Vorzeigeunternehmen sein, uns als CO2-neutrales Unternehmen nach außen zeigen und auch Zeichen setzen in Sachen Klimaschutz, so Michael Pawellek, Geschäftsführer von Eltroplan. Der ökologische Fußabdruck werde für Unternehmen immer wichtiger.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag