Werbung

  • Hilpert rüstet Demoraum für 2021 auf

Die Hilpert electronics AG, führende Schweizer Vertriebsorganisation für Maschinen und Verbrauchsgüter in der Elektronikindustrie, hat den eigenen Demoraum mit einem ASM ProcessExpert, inklusive ASM ProcessLens und ASM ProcessEngine sowie mit einem DEK Drucker NeoHorizon 03iX ausgestattet. Neben den ASM-Produkten wurden aber auch weitere Systeme installiert.

„Wir wollen es unseren Kunden ermöglichen, die in der Elektronikfertigung führenden Produkte in der Schweiz live zu erleben. Daher haben wir uns dazu entschlossen, aus dem Hause ASM eine Reihe toller Produkte rund um den SMD-Druck in unserem Democenter zu präsentieren, sowie weitere Systeme für andere Anwendungsbereiche vorzustellen“, erklärt Raphael Burkart, Geschäftsführer der Hilpert electronics AG. Kernstück des Demoraums bilden aber die Produkte von ASM, wie z.B. das ASM ProcessExpert. Dabei handelt es sich um das erste selbstlernende In-Line-Expertensystem für die Elektronikfertigung. Das System prüft über virtuelle Drucke, ob Leiterplatten-Layouts einen zuverlässigen Druck- und Bestückprozess zulassen, ermittelt in kürzester Zeit die optimalen Druckparameter für Neuprodukte und überwacht und optimiert die Druckprozessparameter in der Serienfertigung. Diese Arbeitsschritte können auch komplett autonom, auf Basis der Wissensdatenbank ASM ProcessEngine und der Auswertung mit dem integrierten Highend-5D-SPI-Systems ASM ProcessLens erfolgen, die Hilpert ebenfalls vorstellen kann.

Abgerundet wird das ASM-Portfolio mit dem DEK Drucker NeoHorizon 03iX. Der Schablonendrucker ist komplett modular aufgebaut und kann je nach Bedarf und Anwendung mit unterschiedlichen Klemm-, Transport-, Sensor- und Kamerasystemen oder der neuesten Version des Druckkopfsystems DEK ProFlow ATx ausgerüstet werden. Mit Kernzykluszeiten von 8 Sekunden und einer Druckgenauigkeit von bis zu 25 µm @ >2 Cpk erfüllen die DEK NeoHorizon Drucker höchste Ansprüche an Geschwindigkeit, Effizienz und Genauigkeit.

Neben den ASM-Systemen besitzt Hilpert die kollaborierenden Roboter TM5-900 und TM12 des Cobot-Partners Techman. „Mit den beiden Cobots führen wir ebenfalls Kundendemos durch und stellen sie innerhalb unseres wöchentlichen Roboter-Frühstücks vor. Diese Termine sind auf eine kleine Zahl von max. 3 Teilnehmern begrenzt, so dass sich unser Kollege Ralf Jentscher mit den Teilnehmern detailliert den Einsatzmöglichkeiten von Robotern widmen und sich mit individuellen Anforderungen beschäftigen kann. Des Weiteren kann ein kollaborierender Roboter bei Hilpert seitens der Kunden auch monatsweise angemietet werden, um diesen in den eigenen Anwendungsbereichen zu testen,“ führt Burkart aus. Darüber hinaus haben Interessierte die Möglichkeit, das Assistenzsystem Schlauer Klaus ebenfalls zu testen und zu evaluieren. Der Schlaue Klaus ist ein mehrfach ausgezeichnetes und vielfach praxiserprobtes kognitives Assistenzsystem, das mit Hilfe von industrieller Bilderkennung und intelligenter Bildverarbeitung Mitarbeiter bei der manuellen Montage, beispielsweise bei der Platzierung von THT-Bauteilen, unterstützt. Im Frühjahr 2021 wird der Demoraum dann um ein zusätzliches System von Yxlon erweitert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag