Werbung


Constanze Hufenbecher, Chief Digital Transformation Officer bei Infineon

  • Infineon erneut im Dow Jones Sustainability Index gelistet

München, 12. Dezember 2022 - Die Infineon Technologies AG gehört zum 13. Mal in Folge zu den weltweit nachhaltigsten börsennotierten Unternehmen. Wie die Investmentgesellschaft RobecoSAM mitteilte, ist das Unternehmen erneut sowohl im Dow Jones Sustainability™ World Index als auch im Dow Jones Sustainability™ Europe Index gelistet.

"Wir freuen uns sehr, dass Infineon es zum 13. Mal in Folge in die Spitze der nachhaltigsten Unternehmen der Welt geschafft hat. Die Wiederaufnahme in den Dow Jones Sustainability Index bestätigt, dass wir mit der Umsetzung unserer ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele auf dem richtigen Weg sind", sagt Constanze Hufenbecher, Chief Digital Transformation Officer bei Infineon. "Infineon treibt Halbleiterinnovationen voran, um die Dekarbonisierung und damit die globale Transformation zu einer Netto-Null-Gesellschaft zu unterstützen. Die grüne und die digitale Transformation gehen dabei Hand in Hand."

Infineon strebt bis 2030 die CO2-Neutralität an. Bereits bis 2025 will das Unternehmen seine CO2-Emissionen im Vergleich zu 2019 um 70 Prozent senken; schon heute hat Infineon eine Verringerung von 23,4 Prozent erreicht. Bis Ende 2022 werden nach den europäischen auch die US-amerikanischen Standorte auf Strom aus erneuerbaren Energien umgestellt.

Als führender Hersteller von Halbleitern für leistungselektronische Systeme und das Internet der Dinge leistet Infineon einen wichtigen Beitrag zur Energie- und Mobilitätswende und damit zur Dekarbonisierung der Gesellschaft. Produkte und Lösungen von Infineon sparen über ihre Lebensdauer 33-mal mehr CO2-Emissionen ein, als bei ihrer Herstellung entstand. Nach Abzug der Emissionen, die in der Produktion freigesetzt werden, ermöglichen Infineon-Lösungen eine Einsparung von 97 Millionen Tonnen CO2 während ihrer Nutzungsdauer.

Innovationsmanagement ist ein Bereich, in dem Infineon bei der diesjährigen Bewertung besonders gut abschnitt und die maximal mögliche Punktzahl erreichte. Bewertet wurden Themen wie Forschung & Entwicklung, Produktinnovation, aber auch Prozessinnovation zum Beispiel durch Digitalisierung und die Anwendung von Industrie 4.0-Prinzipien. Auch die Zusammenarbeit von Infineon mit Partnern wie Hochschulen, Unternehmen und Start-ups, also der Beitrag zu Open Innovation, ist Teil dieser Kategorie.

Mitarbeitende und Management bindet Infineon aktiv in die Nachhaltigkeitsstrategie ein. So hängt beispielsweise die variable Vergütung des Vorstands auch von den Fortschritten bei der Erreichung der Nachhaltigkeitsziele in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG-Ziele) ab.

Der Dow Jones Sustainability Index gilt als einer der wichtigsten Benchmarks für Nachhaltigkeit und listet die weltweit führenden Unternehmen aus 61 Branchen auf. Die Bewertung basiert auf der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Leistung der Unternehmen. Er soll Anlegern helfen, eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, wie sie ihr Portfolio deutlicher auf Nachhaltigkeitsaspekte ausrichten können, und die Unternehmen ermutigen, ihre Bemühungen um Nachhaltigkeit weiter voranzutreiben.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag