Werbung

  • Infineon stellt nächste Generation des CIRRENT™-Saas-Angebots bereit, das die Produktentwicklung mithilfe intelligenter Daten optimiert

München – 20. Oktober 2022 – Die Infineon Technologies AG bringt die Digitalisierung von der Cloud in die Edge. Auf der OktoberTech™ 2022 stellt das Unternehmen hierfür die nächste Generation des Software-as-a-Service (SaaS)-Angebots vor: CIRRENT™ IoT Network Intelligence (INI) – ein Cloud-SaaS-Angebot, das IoT-Entwicklern hilft, schnell und kostengünstig Informationen über ihre Produkte zu sammeln. Es erhöht die Zuverlässigkeit, verbessert die Produktleistung und senkt die Wartungskosten.

Produkt- und Entwicklungsteams nutzen den Service, um Kunden- und Produktprobleme schneller zu erkennen, zu überwachen und zu lösen. Die eingebettete Software CIRRENT Agent kann in neuen Produkten eingesetzt oder „Over-the-Air“ auf bestehende Geräteparks ausgerollt werden. Diese können dann Daten in die CIRRENT Cloud melden. Entwicklungsteams können die Online-Konsole mit neuen Funktionen für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen so nutzen, um Produktdaten zu analysieren und neue Erkenntnisse über das Produktverhalten im Feld zu gewinnen.

„Das Internet der Dinge ermöglicht eine noch nie dagewesene Sichtbarkeit von Produkten im Feld. Vielen IoT-Unternehmen fehlen allerdings sowohl die Daten als auch die Werkzeuge, um diese Daten auszuwerten“, sagt Rob Conant, Vice President of Software and Ecosystem bei Infineon. „CIRRENT INI von Infineon gibt Entwicklern dank Dashboards und Werkzeugen die Möglichkeit, schnell Daten über ihre Produkte im Feld zu sammeln, zu verarbeiten und innovative Problemlösungen und Produktentwicklungen anzubieten. Dies ist nur ein Beispiel dafür, wie Infineon die Digitalisierung vorantreibt und damit Kunden hilft, bessere Produkte herzustellen.“

„Die Herausforderung bei unserer Produktentwicklung bestand darin, Überwachungskameras für den Außenbereich schnell auf den Markt zu bringen und uns dabei auf die Produktdifferenzierung zu konzentrieren“, sagt Darrell Holigan, Director of Engineering bei SimpliSafe. „Mit der CIRRENT INI von Infineon konnten wir schnell Daten sammeln, die Performance der Geräte überwachen und diese optimieren, um die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Daten sind ein entscheidender Bestandteil des Erfolgs unserer Kunden. Die Konsole bietet eine hervorragende Plattform, um diese Daten zu organisieren und zu analysieren.“

Über die neuesten Funktionen von CIRRENT IoT Network Intelligence

CIRRENT IoT Network Intelligence (INI) von Infineon ist ein SaaS-basiertes Angebot, das die eingebettete Software CIRRENT Agent, die Cloud-Datenspeicherung und die Analyse umfasst. CIRRENT INI beinhaltet darüber hinaus eine webbasierte Online-Konsole, die eine datengesteuerte Produktentwicklung ermöglicht. Mit dieser kann die Nutzererfahrung verbessert, die Retourenquote gesenkt und damit der Umsatz gesteigert werden.

Der INI-Service verarbeitet mehr als eine Milliarde Datenpunkte pro Tag und verfügt seit Kurzem über neue Funktionen wie künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML). Beides beschleunigt die Datenanalyse und führt zu aussagekräftigen Erkenntnissen, mit denen Probleme festgestellt und Lösungen gefunden werden können.

CIRRENT INI ist bereits in vielen Lösungen von Infineon integriert, darunter AIROC™ Wi-Fi-Chips, AIROC Cloud Connectivity Manager und CIRRENT Cloud ID. ModusToolbox™-Entwickler können die eingebettete Software CIRRENT Agent mit vorintegrierten Bibliotheken und Beispielanwendungen leicht integrieren. CIRRENT INI verfügt über 25 vorinstallierte Events und Attribute. Das SaaS-Angebot kann um benutzerdefinierte Events, Attribute und Messungen erweitert werden, die speziell auf die Anwendung/Umgebung des Kunden abgestimmt sind.

Verfügbarkeit

CIRRENT INI von Infineon kann mithilfe von Wi-Fi, Ethernet oder Mobilfunkverbindung auf Produkte aufgespielt werden und steht ab sofort unter www.infineon.com/cirrentini zur Verfügung.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag