RFPro zeigt eine unerwünschte EM-Kopplung eines HF-Leistungsverstärkers, der mit dem Winslow Stability Probe entwickelt wurde.

  • Keysight beschleunigt Design-, Simulations- und Verifikations-Workflows für 5G mit der Software-Suite PathWave Design 2021
  • Die integrierte Software-Lösung gewährleistet die Design-Leistung, verbessert die Genauigkeit und beschleunigt die Markteinführung für End-to-End-5G-Workflows

Böblingen, 21. Juli 2020 – Keysight Technologies hat PathWave Design 2021 angekündigt, eine offene, skalierbare und zuverlässige 5G- und mmWave-Softwarelösung. Sie ermöglicht es Entwicklungs- und Validierungsingenieuren, die Bereitstellung von Chip-, Platinen- und Systemprodukten durch die Integration von Bauteil-, Schaltungs- und Systemdesign mit verbesserter Leistung und Genauigkeit zu beschleunigen.

Der 5G-Markt gewinnt rasch an breiterer Akzeptanz. Die Netzbetreiber vollziehen den Wechsel von 4G und führen weltweit kommerzielle 5G-Netzwerke ein. Gerätehersteller und -zulieferer müssen Leistung, Kosten (Ertrag) und Markteinführungszeit in ihren Designs optimieren, um als Anbieter der Wahl für gängige 5G-Implementierungen etabliert zu werden. Höhere Frequenzen in Verbindung mit der zunehmenden Designintegration und Komplexität von 5G erfordern jedoch einen einheitlichen, durchgängigen Ansatz, um Design-Iterationen in der Spätphase zu eliminieren und den Test-Erfolg im ersten Durchgang sicherzustellen.

„Die aktuellen Entwicklungsmethoden für 4G und frühere Standards verwenden Näherungswerte von Leistungsdaten, um Designs schnell auf den Markt zu bringen“, sagte Tom Lillig, General Manager von PathWave Software Solutions bei Keysight Technologies. „Dieser alte Ansatz ist für moderne Designs, die aufgrund von 5G-Breitband-Modulationsschemata die Integrationsanforderungen erhöhen, unzureichend. Die mit früheren Generationen von Designs entwickelten Entwicklungsverfahren reichen einfach nicht aus, um den 5G-Standards gerecht zu werden.“

Implementiert Best Practices in Hochfrequenz- (HF-) und Mikrowellen-Workflows

PathWave 5G adressiert Hochfrequenz und Komplexität mit neuen Funktionen in allen Entwicklungsphasen, von der Simulation bis zur Validierung, sowie in Test und Fertigung. Ingenieure können Monate bei den Produktzeitplänen einsparen, indem sie bewährte Verfahren in ihren Hochfrequenz-/Mikrowellen- (HF/MW-) Arbeitsabläufen implementieren, wie z. B:

  • Erhöhung der Geschwindigkeit und Reduzierung der Komplexität der Analyse und Verifizierung auf Chip-Ebene mit integrierter EM-Simulation.
  • Vorhersage der Leistung auf Schaltungs- und Systemebene unter Verwendung gemeinsamer modulierter Signale und genauer HF-Systemmodelle.
  • Skalierung des End-to-End-Ökosystems vom Bauteil über die Schaltung bis hin zu Test und Fertigung mit modellgetriebener Technologie.
  • Beschleunigung des Verifikationsprozesses durch die parallele Ausführung von Simulationen im Hochleistungs-Cloud-Computing.

Die Software-Suite PathWave Design 2021 von Keysight ermöglicht:

  • Entwicklern von Leistungsverstärkern, die HF-Gallium-Nitrid (GaN) nutzen, überlegene Leistungs-, Größen- und Effizienzvorteile zur Modellierung von Trapping und thermischen Effekten.
  • Entwicklern von Front-End-Modulen und HF-Transceivern die schnelle und effiziente Zusammenstellung von Technologien zur Modellierung von Gehäuse- und Kopplungseffekten.
  • Systemintegratoren die Vorhersage der Systemleistung mit HF-Schaltungen, Antennen und modulierten Signalen.
  • Systemarchitekten die genaue Durchführung der HF-Modellierung mit einer kombinierten Plattform für die Simulation von Digital-, HF- und Antennensystemen.
  • Komponentenherstellern die Validierung der Leistung ihrer Designs in Zielsystemarchitekturen.
  • Phased-Array-Entwicklern die Durchführung schneller, genauer Beamforming-Simulationen mit realistischer HF-Störungsmodellierung.

Das Software-Suite PathWave Design von Keysight umfasst: PathWave Advanced Design System (ADS), PathWave RFIC Design (GoldenGate), PathWave System Design (SystemVue), PathWave EM Design (EMPro) und PathWave Device Modeling (IC-CAP). Diese liefern die Schlüsselfähigkeiten, die zur Bewältigung der 5G-Herausforderungen erforderlich sind. Dazu gehören die Simulation und Verifikation von Hochfrequenz/Mikrowellen (HF/MW), die Simulation auf elektronischer Systemebene (ESL) und die Gerätemodellierung zur Verbesserung der Designgeschwindigkeit, -genauigkeit und -robustheit.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag