Werbung

  • Keysight und Proventia kooperieren bei der Optimierung von Batterietestlösungen für Elektrofahrzeuge
  • Standortunabhängigkeit und eine schnelle Inbetriebnahme reduzieren Markteinführungszeit und Kosten.

Böblingen, 24. November 2021 – Keysight Technologies und Proventia Oy, ein international tätiges finnisches Technologieunternehmen, das Lösungen für die Motoren-, Maschinen- und Fahrzeugindustrie anbietet, um den Klimawandel zu bekämpfen, arbeiten gemeinsam an der Verbesserung von Batterietestlösungen für Elektrofahrzeuge (EV).

Automobilhersteller, Zulieferer und Testinstitute müssen die Reichweite von Elektrofahrzeugen sowie deren Leistung und Sicherheit erhöhen und gleichzeitig die Kosten senken. Bei Entwicklung und Test von Hochspannungsbatterien für Elektrofahrzeuge ist in einem wettbewerbsintensiven Markt die Zeit entscheidend. Die Zusammenarbeit von Keysight und Proventia führt zu einem ortsunabhängigen und sicheren Testlabor mit kurzer Implementierungszeit. Das Testlabor umfasst die folgenden Schlüssellösungen:

  • Die Scienlab-Batterietestlösungen von Keysight, einschließlich des Scienlab-Batterietestsystems auf Pack-Level der Serie SL1700A, testen Hochspannungsbatterien mit bis zu 1500 V. Mit Funktionen wie redundanten Messungen und der neuen Hochspannungs-Siliziumkarbid (SiC)-Technologie, die eine Energierückgewinnung von 96 % ermöglicht, werden Sicherheitsbedenken berücksichtigt.
  • Die Keysights Scienlab Energy Storage Discover Software überwacht und steuert die Testsysteme und Laborkomponenten des Prüflings, einschließlich des Batteriemanagementsystems und der Klimakammern.
  • Die Software PathWave Lab Operations for Battery Test von Keysight hilft bei der Verwaltung des gesamten Labors und der Optimierung von Arbeitsabläufen, Datenerfassung und -verarbeitung.
  • Die standardisierten, modularen und standortunabhängigen Testanlagen von Proventia reduzieren Investitionszeit und -kosten durch ihre Skalierbarkeit, die es den Kunden ermöglicht, Testkammern in der richtigen Größe für eine schnelle Inbetriebnahme auszuwählen.
  • Die Testlabore von Proventia umfassen Klimakammerintegration und -steuerung, Flüssigkeitsaufbereitungssysteme, Klimaanlage, einen Kontrollraum und einen Raum für die Vorbereitung der Prüflinge. Um gefährliche Situationen zu vermeiden und die Gesundheit der Mitarbeiter beim Testen von Batterien zu schützen, gehören zu den Sicherheitsmerkmalen Gas- und Feuerdetektion, ein Alarmsystem und eine Zugangskontrolle.
    „Die Kombination unserer Erfahrung und unseres Wissens mit Keysight hat es Proventia ermöglicht, schnell ein optimiertes Batterietestlabor zu liefern, das die spezifischen Anforderungen unserer Kunden erfüllt“, sagt Jari Lotvonen, Präsident und CEO von Proventia.

„Durch die Zusammenarbeit mit Proventia sind wir in der Lage, unseren Kunden eine modulare, sichere und schnell aufzubauende Testlaborinfrastruktur anzubieten, die mit den hochentwickelten Batterietestlösungen von Keysight ausgestattet ist“, sagte Thomas Götzl, Vice President und General Manager für den Geschäftsbereich Automotive & Energy Solutions von Keysight. „Dies ermöglicht es den Kunden, die Markteinführung ihrer Batterieprodukte zu beschleunigen, ohne Kompromisse bei Leistung, Qualität und Testabdeckung einzugehen.“

Weitere Informationen

Um mehr über die Partnerschaft und die Kundenvorteile zu erfahren, besuchen Sie den Keysight-Stand 6-460 auf der Battery Show, die vom 30. November bis 2. Dezember 2021 in der Messe Stuttgart stattfindet.


Über Proventia

Die Proventia-Gruppe ist ein international tätiges Technologieunternehmen, das Lösungen und Dienstleistungen in der Motoren-, Maschinen- und Fahrzeugindustrie anbietet, um den Klimawandel zu bekämpfen und das Problem der Luftverschmutzung zu lösen. Proventia entwickelt und fertigt modulare Testzentren für die Produktentwicklung von Elektro- und Hybridfahrzeugen sowie Systeme und Komponenten, die die Energieeffizienz von Antriebssträngen für Non-Road-Maschinen erhöhen. Proventia nimmt bei all seinen Aktivitäten Rücksicht auf Mensch, Umwelt und künftige Generationen und verfolgt die Vision von Null-Emissionen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag