• Kompakte CCS-Ladekabel
  • Elektroauto wird im Carport an der DC-Wallbox mit Gleichstrom geladen

17.04.2020 Die neue Familie der kompakten CCS-Ladekabel von Phoenix Contact eignet sich insbesondere für das Gleichstromladen zuhause, in Gastronomie und Einzelhandel.

Im Vergleich zum üblichen Wechselstromladen erspart das Gleichstromladen kostspielige Elektronik im Elektrofahrzeug und ist zudem schneller und effizienter. Diese Vorteile werden daher künftig verstärkt auch im Heimbereich sowie vor Restaurants, Supermärkten und Autohäusern genutzt, wo Kunden 30 Minuten bis einige Stunden verbringen. Um in dieser Zeit den Akku des Elektroautos zu laden, sind Ladeleistungen im unteren Bereich vollkommen ausreichend.

Die neuen, kompakten DC-Ladekabel sind daher für Ladeleistungen bis 80 Kilowatt ausgelegt. Durch ihr anspruchsvolles Design und ihre kompakten Abmessungen sind die Ladestecker für moderne DC-Wallboxen in Garagen und Carports sowie kleine DC-Ladestationen im öffentlich-gewerblichen Bereich ausgelegt. Die ergonomische Form des Griffbereichs sorgt für einfaches Handling und eine komfortable Haptik.

Das Dichtkonzept verhindert zudem, dass Feuchtigkeit in den Stecker oder in die Leitung eindringt. Hochwertige Materialien sorgen für die notwendige Robustheit im Outdoor-Einsatz. Die Ladekabel sind konform zum etablierten Combined Charging System (CCS) und damit nahezu weltweit einsetzbar. Sie sind für CCS Typ 1 und CCS Typ 2 erhältlich.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag