Werbung

Autorisiertes Altium Training Center Europa (D-A-CH)

Haben Sie Lust, Altium PCB Designer so anzuwenden, dass Ihre Ergebnisse von großen Erfolgen geprägt sind? Wir sagen Ihnen, wie Sie das hinbekommen.

  • Kraus Hardware GmbH investiert über € 700k’ in neues Equipment für SMD-Fertigung
  • Intelligentes Rüsten für die flexible SMT-Fertigung

Großostheim 24. Januar 2017 - In den letzten Wochen sind bei Kraus Hardware die Würfel für ein erhebliches Investment gefallen. Ist das Unternehmen auch in seiner Betriebsstruktur überschaubar geblieben, so sind Investitionen in Technologie und wegweisende Ausstattung doch immer Meilensteine einer gut überlegten Firmenpolitik gewesen. So ist es nicht verwunderlich, dass die Akzente bezüglich Industrie 4.0 und Traceability hier erneut gefestigt und ausgebaut werden.

MB200:
Im Januar 2017, so Kraus, wird ein neuer Mimot Bestücker MB200 installiert - die flexible Lösung für jede High-Mix-/High-Flex-Produktion bei variablen Losgrößen. Mit 294 Feederplätzen, 25-fach Traywechsler und 580 x 400 mm² LP-Größe ist das Bestücken von großen, komplexen Leiterplatten bei bestmöglicher Flexibilität gegeben. Bauteile ab 01005 bis zur Bestückung von Sonderbauteilen mit einem Bestückungskopf für extra hohe Bauteile sichern maximale Flexibilität.

Für eine flexible Bestückung mit kleineren Losgrößen und kürzeren Lieferzeiten fiel folgerichtig die Entscheidung zusätzlich auf ein vollautomatisches Lagersystem MLT (Manufacturing Logistics Terminal) von Mimot. Die Installation soll im März 2017 erfolgen.

Das MLT dient zum Rüsten, Kommissionieren und Bereitstellen aller in der kompletten SMT-Fertigung benötigten Bauteile. Highlights: bis zu 7800 Rollen und Jedec-Trays werden bei getrockneter Luft unter < 5% RH gelagert. Beide Systeme kommen vom gleichen Hersteller und ermöglichen damit eine optimale Kommunikation beider Systeme. Bei Herstellern von kleinen und mittleren Baugruppenserien besteht die Schwierigkeit, dass nicht alle Bauteile auf Rolle oder Tray produktionsgerecht in der benötigten Menge zu beschaffen sind. Mit dem Maschinenhersteller wurde ein Konzept erarbeitet, auch kleine Bauteilmengen möglichst effektiv zu lagern, zu rüsten und zu bestücken. Damit ist ein optimales Rüst-Konzept gegeben. Die Vorteile für Traceability sind bestens nutzbar.

Die Entscheidung für das Fabrikat Mimot wurde durch die Weiterverwendung der bereits im Einsatz befindlichen Feeder und sonstigem Equipment erleichtert. Ein besonderer Vorteil für Kunden ist die weitere Verwendung der bereits bestehenden Bestückungsprogramme, die Kontinuität ist bestens gewahrt.
Somit wird den Kraus-Kunden ein erheblicher Vorteil an moderner und flexibler Fertigung elektronischer Baugruppen geboten.

© Kraus Hardware GmbH

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag