Werbung

  • Neu bei Schukat: Ultrakondensatoren und -module von SECH
  • Als Ergänzung oder Ersatz für primäre Energiequellen

Monheim, 3. März 2021 – Mit den neuen Ultrakondensatoren von SECH führt Schukat drei verschiedene Typen an langlebigen elektrischen Doppelschicht-Kondensatoren (EDLCs) und Modulen im Programm. Sie weisen eine sehr hohe Energiedichte von bis zu 8Wh/kg sowie eine hohe Leistungsdichte von bis zu 38kW/kg auf. Damit lassen sie sich selbst bei hohen Lade- und Entladeströmen verlustarm und effizient betreiben, die Kühlung kann reduziert werden oder sogar ganz entfallen. Alle Ultrakondensatoren haben eine Nennspannung von 3 bzw. 6VDC in Modulbauform und sind in den Kapazitäten von 1,5 bis 360F verfügbar. Sie erlauben bis zu 1 Mio. Lade- und Entladezyklen, arbeiten sehr sicher und zuverlässig in einem breiten Temperaturbereich von -40 bis +65°C und erfüllen zudem die Prüfvorgaben nach ISO 16750-3 und SAE 2464 sowie die Umwelt-Richtlinien RoHS, REACH und UL810. Die drei verfügbaren Kondensator-Typen umfassen lötbare kleinzellige Ultrakondensatoren (C08S_ bis C22S), Ultrakondensatoren mit 35mm Durchmesser und sehr niedrigem ESR (C35S) sowie kleinzellige Ultrakondensatoren als 6V-Modul (M00S-006-_).
Ultrakondensatoren sind dafür prädestiniert, Leistungsspitzen ab- und aufzunehmen und Energie schnell, effizient und verlustfrei zu speichern. So ersetzen oder ergänzen sie oftmals eine primäre Energiequelle wie eine Batterie, einen Verbrennungsmotor oder eine Brennstoffzelle und lassen sich in einer Vielzahl von Anwendungen einsetzen, darunter in elektrischen Fahrzeugsystemen, beim regenerativen Bremsen in Hybridfahrzeugen, bei der Antriebsunterstützung von Schienenfahrzeugen, als Backup-Power in Windkraftanlagen oder USV-Anlagen, zur Energiespeicherung und Spitzenlastabdeckung bei Baumaschinen, im Netz sowie in Anlagen für erneuerbare Energien uvm. Die Ultrakondensatoren von SECH sind ab sofort ab Lager Schukat erhältlich.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag