• Neue Funktionen in TESSY V4.3



TESSY automatisiert den gesamten Mutationstestprozess.Eine neue Hauptversion V4.3 von TESSY, dem Werkzeug zum automatisierten Unit-, Modul- und Integrationstest von eingebetteter Software, wurde veröffentlicht.

Die wichtigste neue Funktionalität der Version 4.3 ist der automatisierte Mutationstest. Der Mutationstest ist eine wiederholte Ausführung von bereits bestandenen Testfällen für ein Testobjekt, aber mit mutiertem (verändertem) Code. Schlägt mindestens einer dieser Tests fehl, hat dieser eine Mutation aufgedeckt. Ob Testfälle eine Mutation aufdecken oder nicht, gibt Auskunft über die Qualität der Testfälle.

Eine weitere neue Funktionalität von TESSY V4.3 ist ein Testausführungsmodus, der sicherstellt, dass Testergebnisse tatsächlich vom Testobjekt erzeugt wurden und nicht nur zufällig entstanden sind. Dazu werden die Ergebnisvariablen vor dem Test mit verschiedenen Mustern initialisiert.

Hinzu kommt ein neuer Modus, der die Tests ohne Instrumentierung ausführt. TESSY nimmt Instrumentierungen beispielsweise zum Zweck der Coverage-Messung im Quellcode des Testobjekts vor. Durch den neuen Testmodus wird sichergestellt, dass nicht etwa die Instrumentierung für einen bestandenen Testfall verantwortlich ist.

TESSY wird von Razorcat hergestellt und von Hitex vertrieben. Weitere Informationen und eine Evaluierungsversion von TESSY gibt es unter www.hitex.de/tessy

Hitex GmbH
Greschbachstr. 12, 76229 Karlsruhe
www.hitex.com

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag