Werbung

  • Passgenaue Geometrien

Hirrlingen, 21.10.2021 - Der Spezialist Sauter GmbH kann auf jahrelange Erfahrung und eine tiefgreifende Expertise im Formen- und Werkzeugbau zurückgreifen, weshalb die Experten auch besondere Geometrien maßgeschneidert herstellen können.

Umfangreiche Kenntnisse hinsichtlich der einschlägigen Prozesse und der Materialbeschaffenheit sind daher unerlässlich, sollen die geometrischen Formen der zu verlötenden Bauteile optimal aufeinander ausgerichtet sein.“

Meist bestehen Thermoden aus niedrig gekohlten Legierungen wie etwa Wolfram-Kupfer-Werkstoffe. Diese Materialien überstehen sowohl hohe Löttemperaturen als auch das Abkühlen unbeschadet. Sie verformen sich bei üblichen Löttemperaturen von etwa 300° C nicht und können außerdem Presskräfte von bis zu 60 N auf wenige Quadratmillimeter übertragen. Allerdings weist das zähe und gleichzeitig abrasive Material einen entscheidenden Nachteil auf. So lässt sich das äußerst korrosionsbeständige und verschleißfeste Material nur anhand mehrerer Produktionsschritte exakt in gewünschte Geometrien bringen.

Die in Hirrlingen nahe Tübingen ansässigen Werkzeug- und Formbauspezialisten können die zur Bearbeitung dieser Werkstoffe erforderliche tiefgehende Sachkunde vorweisen. Zudem beraten wir unsere Kunden auf Basis unseres einschlägigen Fachwissens, unseres geometrischen Verständnisses und unserer Expertise in den Bereichen der CNC-Zerspanung und der Funkenerosion eingehend. Gleichzeitig garantieren wir aufgrund unserer hohen Fertigungstiefe einen passgenauen Herstellungsprozess im Toleranzbereich von unter 10 µm“, betont Sauter abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag