Werbung

  • Phoenix Contact macht die „Türen auf mit der Maus“
  • Jennifer Achilles und Fynn Steinke bei den Aufnahmen für den virtuellen Rundgang durch Phoenix Contact Electronics

Am 3. Oktober 2021 beteiligt sich Phoenix Contact an dem Aktionstag „Türen auf mit der Maus“. In einem virtuellen 360°-Rundgang werden die Kinder durch den Produktionsstandort Bad Pyrmont geführt.

Zugeschnitten auf das diesjährige Motto „Hallo Zukunft!“ erleben sie in interaktiven Einheiten, wie man beispielsweise Solarenergie nutzen kann, auch wenn keine Sonne scheint und warum Batterien von Elektroautos bald auch Industriemaschinen mit Strom versorgen können. Sie treffen einen Roboter und lernen, was sie selbst für eine nachhaltigere Welt tun können.

Der Rundgang zeigt Aktivitäten von Phoenix Contact, das sich selbst in der Verantwortung sieht, zu einer nachhaltigen Welt beizutragen. Sein Leitbild dabei ist das der „All Electric Society“, einer Gesellschaft, in der es ausreichend Energie aus erneuerbaren Quellen gibt, um durch die umfassende Elektrifizierung der Welt die Erderwärmung zu stoppen.

„Türen auf mit der Maus“ ist ein Aktionstag des WDRs. Jedes Jahr am 3. Oktober gewähren Unternehmen, Vereine und Organisationen in ganz Deutschland Kindern einen Blick hinter die Kulissen ihrer Arbeit. Aufgrund der Corona-Pandemie finden die offenen Türen bei einigen Unternehmen, wie auch bei Phoenix Contact, digital statt. Unter dem Link Türen Auf 2021 (wdrmaus.de) können sich Kinder ab 10 Jahren für die Veranstaltung anmelden und erhalten über ein kindgerechtes Vorstellungsvideo einen ersten Eindruck, was sie erwarten wird.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag