Dr. Reinhard Ploss

  • Positive Entwicklung bei Umsatz und Ergebnis hält an; starker Free-Cash-Flow; Jahresprognose erneut leicht angehoben
  • Quartalsergebnisse

Vollständige Pressemeldung (inkl. der Finanzdaten) als PDF-Download.

  • Q2 GJ 2021: Umsatz 2,7 Milliarden Euro, Segmentergebnis 470 Millionen Euro, Segmentergebnis-Marge 17,4 Prozent, Free-Cash-Flow 407 Millionen Euro
  • Ausblick Q3 GJ 2021: Bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,20 wird ein Umsatz zwischen 2,6 und 2,9 Milliarden Euro erwartet. Die Segmentergebnis-Marge wird voraussichtlich etwa 18 Prozent in der Mitte der Umsatzspanne betragen
  • Ausblick GJ 2021: Bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,20 wird nun ein Umsatz von etwa 11,0 Milliarden Euro plus oder minus 3 Prozent bei einer Segmentergebnis-Marge von etwa 18 Prozent in der Mitte der Umsatzspanne erwartet. Die geplanten Investitionen liegen weiterhin bei circa 1,6 Milliarden Euro. Der Free-Cash-Flow wird nun voraussichtlich mehr als 1,2 Milliarden Euro erreichen.

Neubiberg, 4. Mai 2021 – Die Infineon Technologies AG gibt heute das Ergebnis für das am 31. März 2021 abgelaufene zweite Quartal des Geschäftsjahres 2021 bekannt.

„Der Halbleitermarkt boomt, Elektronik zur Beschleunigung der Energiewende und für die Arbeit und das Leben Zuhause bleibt sehr gefragt. Der Digitalisierungs­schub hält an. Auf dem Weg zu seinen Zielen für das Geschäftsjahr ist Infineon voll auf Kurs“, sagt Dr. Reinhard Ploss, Vorstandsvorsitzender von Infineon. „In den meisten Anwendungsfeldern übersteigt der Bedarf das Angebot deutlich. Die Werke von Infineon laufen auf Hochtouren und wir investieren weiter in zusätzliche Kapazitäten. Engpässe sehen wir in jenen Segmenten, in denen wir Chips von Auftragsfertigern beziehen, insbesondere bei Mikrocontrollern für das Auto und IoT-Produkten. Wir setzen alles daran, unsere Kunden in dieser Situation bestmöglich zu unterstützen.“

Vollständige Pressemeldung (inkl. der Finanzdaten) als PDF-Download.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag