• Real-Time Innovations (RTI) auf der digitalen embedded world 2021
  • Führendes Software-Framework für Autonome Systeme
  • Transportunabhängiges Framework für die industrielle Automatisierung
  • Automobil-Konnektivitätslösung für autonome Fahrzeuge

Sunnyvale (USA)/München, 7. Januar 2021 – Auf der digitalen embedded world 2021 (1.-5. März) nimmt Real-Time Innovations (RTI) mit zwei Vorträgen im Rahmen der Konferenzen sowie mit einer virtuellen Firmenpräsenz an der Messe teil. RTI präsentiert hier sein Software-Framework für autonome Systeme, das auch im Rahmen der industriellen Automatisierung transportunabhängig agiert, sowie die Automobil-Konnektivitätslösung Connext Drive.

Das datenzentrierte Software-Framework RTI Connext DDS basiert auf dem Data Distribution Service Standard (DDS) und unterstützt die Entwicklung, Bereitstellung und Verwaltung autonomer Systeme. Plattform- und systemübergreifend verwaltet es die komplexe Datenverteilung für eine skalierbare Konnektivität in Echtzeit. RTI Connext DDS ermöglicht eine optimierte Datenverarbeitung, einfachere Systemintegration, verbesserte Leistung, vereinfachte Datenaufzeichnung, Security sowie Plattform-Support.

Beim Einsatz in der industriellen Automatisierung agiert Connext DDS transportunabhängig. So kann es beispielsweise OPC UA in DDS-Systeme integrieren und DDS mit neuen IEEE-TSN-Standards kombinieren.

Mit Connext Drive erhalten Autohersteller die erforderliche Software, um in verschiedenen Echtzeitumgebungen zu agieren, mit anderen Systemen im Fahrzeug und Systemen außerhalb des Fahrzeugs zu interagieren. Zudem unterstützt es dabei, Systeme im Laufe der Zeit weiterzuentwickeln und höchste Sicherheit zu gewährleisten. Connext Drive kann als einzige Technologie das komplette Spektrum der automobilen Ökosysteme miteinander verbinden, darunter AUTOSAR Classic, AUTOSAR Adaptive und ROS2. Dies erlaubt es OEMs mit den Standards zu arbeiten, die ihren Anforderungen im Innovationszyklus am besten entsprechen.

Konferenz-Vorträge von RTI:

Tag 1, 1. März, 11:00 – 11:30 Uhr
Session 1.1 – IoT Architectures & Platforms
“The automotive Paradigm Shift: Connectivity at the Core”
Mit Pedro López Estepa, Director Automotive bei RTI

Tag 1, 1. März, 12:00 – 12:30 Uhr
Session 1.1 – IoT Architectures & Platforms
“Architecting Scalable Real-Time Systems With Embedded Devices: Connecting the Edge to the Could”
Mit Thijs Brouwer, Field Application Engineer bei RTI

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag