• Rohde & Schwarz sorgt mit dem neuen Benchmarker 3 für mehr Effizienz beim Netz-Benchmarking

Die vom Endbenutzer wahrgenommene Qualität (Quality of Experience, QoE) eines Mobilfunknetzes beeinflusst maßgeblich die Kundenabwanderung und hat direkte Implikationen für den geschäftlichen Erfolg der Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Network Operators, MNOs). Rohde & Schwarz, Weltmarktführer für Netz-Benchmarking, stellt seine Benchmarking-Lösung der nächsten Generation vor, mit der MNOs die zunehmenden Herausforderungen aus technologischen Innovationen bewältigen und ebenfalls dem Kosten-, Zeit- und Wettbewerbsdruck standhalten können. Die neue Lösung reduziert die Komplexität und erleichtert MNOs Entscheidungen über systematische und endbenutzerorientierte Netzwerkverbesserungen.

Durch den Einfluss der allgemeinen Entwicklung in der Telekommunikationstechnik stellt sich das gesamte Mobilfunk-Ökosystem für die MNOs immer dynamischer und komplexer dar. Vielfältige Netztechnologien bis hin zu 5G, Infrastrukturen und neue Architekturen wie Open RAN existieren nebeneinander. Die zunehmende Verbreitung privater Netze sorgt für zusätzliche Komplexität. Heute noch relevante Informationen und Daten zu einem Mobilfunknetz können morgen schon veraltet sein. Um aus den Daten Kapital schlagen zu können, sind die MNOs daher auf eine möglichst schnelle und effiziente Erfassung und Verarbeitung angewiesen. Vor diesem Hintergrund bringt Rohde & Schwarz die Benchmarking-Lösung der nächsten Generation auf den Markt. Sie umfasst die Datenerfassungsplattform Benchmarker 3 sowie eine Reihe einzigartiger Funktionen, mit denen MNOs die Komplexität und die Kosten reduzieren und gleichzeitig die gesammelten Daten effektiver nutzen können.

Hohe Datenqualität für zuverlässige Ergebnisse

Seit der Frühzeit der Mobilfunktechnik ist Rohde & Schwarz ein Pionier und Marktführer für HF- und QoE-orientierte Testlösungen. Jetzt stellt das Traditionsunternehmen mit dem Benchmarker 3 die dritte Generation der hauseigenen Benchmarking-Hardware und damit das Herzstück seiner Datenerfassungstechnik vor. Die von Rohde & Schwarz intern hergestellte Hardware wurde von hochspezialisierten Ingenieuren entwickelt, die auf jahrzehntelange Erfahrung in der Hardware-Produktentwicklung und Fertigung in eigenen Werken, eine enge Zusammenarbeit mit Kunden und umfangreiche Erfahrungen aus multinationalen Netz-Benchmarking-Projekten zurückgreifen konnten. Dank geringem Platzbedarf gestaltet sich die Installation unkompliziert, und für die gleiche Anzahl von Messgeräten werden weniger Computerkomponenten benötigt, wodurch die Konfiguration und Wartung vereinfacht werden. Eine neuartige Luftstromführung ermöglicht die Temperaturkontrolle auch bei Geräten, die bei hohen 5G-Datendurchsätzen zu Überhitzung neigen. Das modulare Konzept sorgt für eine einfache Erweiterung sowohl neuer Installationen als auch bestehender Benchmarker II-Systeme.

Durch die Kombination dieser Aspekte gewährleistet der Benchmarker 3 einheitliche, stabile Bedingungen und einen äußerst zuverlässigen Betrieb bei großangelegten Messkampagnen zum Netz-Benchmarking. Zusammenfassend ist die neue Datenerfassungsplattform leistungsfähiger, kompakter und leichter, und sie verbraucht darüber hinaus auch weniger Strom und ist vollständig abwärtskompatibel zu den Komponenten des Vorgängermodells Benchmarker II.

Intelligente Kampagnenautomatisierung zur Reduzierung der Betriebskosten

Um die Betriebskosten (OPEX) zu senken und zeitraubende, wiederkehrende Aufgaben zu vereinfachen, bietet Rohde & Schwarz eine Reihe innovativer Funktionen zur Fernsteuerung und Überwachung des Testsystems sowie Cloud-basierte Konfigurationen. Mit Benchmarker 3 führt Rohde & Schwarz ein neues, intelligentes End-to-End-Kampagnenautomatisierungsmanagement ein. Mit diesem können mehrere Hintergrundaufgaben des gesamten Workflows einer Netz-Benchmarking-Messkampagne automatisiert und die Datenerfassung, das Flottenmanagement und die Datenanalyse orchestriert werden.

Daten schneller und effektiver nutzen

Schnelle und relevante Erkenntnisse aus den gesammelten Daten zu gewinnen ist entscheidend – denn dynamischere und vielseitigere Netzwerkumgebungen erfordern auch kürzere Reaktionszeiten. Um dem Rechnung zu tragen, hat Rohde & Schwarz seine bewährte Analysesuite SmartAnalytics um neue Funktionen erweitert. Dazu gehören die automatisierte Generierung von Resultaten und Berichten, ein effizienteres Management großer Datenmengen aus kontinuierlichen Benchmarking-Kampagnen kombiniert mit neuen speziellen Datenstrukturen für langfristige und historische Trendanalysen sowie eine intelligente End-to-End-Kampagnenautomatisierung. In Verbindung mit Testanwendungsfällen, die durch maschinelles Lernen unterstützt werden, ist SmartAnalytics leistungsfähiger als je zuvor, ermöglicht eine effektivere Nutzung der gesammelten Daten und verringert den Zeitaufwand.

Harmonisierte Testmethodik zur Reduzierung der Komplexität

Die Netz-Benchmarking-Lösungen von Rohde & Schwarz unterstützen die harmonisierte Testmethode des ETSI (Europäisches Institut für Telekommunikationsnormen), die in der TR 103 559 dokumentiert ist. Das integrative Scoring-Verfahren reduziert die Komplexität erheblich, da die Netz-Performance, die sich aus Terabytes aggregierter Daten ergibt, in einer einzigen Leistungskennzahl für den jeweiligen Netzbetreiber ausgedrückt wird. Darüber hinaus bietet SmartAnalytics eine nahtlose, direkte Drill-Down-Funktion, mit der sich mit wenigen Klicks von der High-Level-Ansicht über die Anwendungsansicht bis hinunter zu den unteren Schichten, einschließlich der Bitübertragungsschicht, navigieren lässt. Auf diese Weise kann der Benutzer selbst einzelne Messergebnisse unter Terabytes von Daten abrufen, die Ursachen für fehlgeschlagene Tests ermitteln und verstehen, wie sich diese auf die QoE auswirken.

Die Netz-Benchmarking-Lösungen von Rohde & Schwarz ermöglichen es Mobilfunkbetreibern und Regulierungsbehörden weltweit, die Qualität und Performance von Mobilfunknetzen transparent und systematisch zu bewerten und zu steigern, um letztlich die vom Endkunden wahrgenommene Qualität zu verbessern. Rohde & Schwarz präsentiert seine Netz-Benchmarking-Lösung der nächsten Generation einschließlich des neuen Benchmarker 3 auf dem MWC2023 in Barcelona vom 27. Februar bis 2. März 2023 an Stand 5A80. Weitere Informationen zu Benchmarking-Lösungen für Mobilfunknetze finden sich unter: www.rohde-schwarz.com/mnt/network-benchmarking

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag