• RS Components liefert neue Version der robusten Interconnectivity-Serie von HARTING für Bedienfelder und andere anspruchsvolle industrielle Anwendungen
  • Neue Han-Eco®B-Serie von Schutzkappen und Gehäusen reduziert Systemausfallzeiten durch schnellen Einbau und ermöglicht rückwärtige Montage

Mörfelden-Walldorf, 11. April 2019 - RS Components (RS), die Handelsmarke der Electrocomponents plc (LSE:ECM), ein globaler Multi-Channel Distributor, liefert eine neue Interconnectivity-Serie von HARTING. Sie eignet sich besonders für den Einsatz in einer Vielzahl von Branchen und Anwendungen von Bahntechnik und Transport über Automatisierung oder Robotik bis zum Anlagenbau.

Die neue Han-Eco® B-Serie von Steckverbinderschutzkappen und -gehäusen stellt eine wichtige Ergänzung des Han-Eco®-Portfolios des Herstellers dar. Die bei RS erhältliche Eco B-Serie umfasst mehr als 100 robuste Ausführungen, die den Anforderungen in Industrieumgebungen durch ihre hervorragende Widerstandsfähigkeit bestens gewachsen sind. Die Han-Eco-Click-and-Mate-Snap-In-Funktionalität von HARTING sorgt auch bei ihnen für eine schnelle und einfache Montage.

Die Serie umfasst Gehäusegrößen von 6B bis 24B und eine Reihe von Varianten. Dazu gehören Versionen für die Anbau- und Oberflächenmontage. Hinzu kommen Kabel-zu-Kabel-Typen sowie Versionen, die für den Außenbereich geeignet sind. Die Steckverbinder sind aus Hochleistungskunststoff gefertigt, der den Normen EN 45545-2 und IEC 61948 entspricht. Sie bieten IP65-Schutz sowie erhebliche Gewichtseinsparungen im Vergleich zu herkömmlichen Metallgehäusen.

Ein wesentlicher Vorteil der Serie ist die rückwärtige Schaltschrankmontage. Sie kann insbesondere bei Anwendungen in Schaltschränken zu erheblichen Zeiteinsparungen führen. Damit können Unternehmen die Konfiguration von Verbindungen schnell und effizient ändern und so Ausfallzeiten erheblich reduzieren. Die Monteure müssen die Kontakteinsätze nicht mehr außerhalb des Schaltschranks vorbereiten, um sie dann zurück in das Anbaugehäuse an der Schaltschrankwand zu ziehen und festzuschrauben. Die Enden der Kabelbäume lassen sich vielmehr aus dem Inneren des Schaltschranks (von hinten) in das Anbaugehäuse einrasten. Schaltschrank-Einheiten und Kabelsätze können separat vorgefertigt werden.

Die Han-Eco B-Serie bietet bereits 44 verschiedene Anbaugehäuse. In sie lassen sich Monoblock- oder Moduleinsätze fügen. Die Gehäuse sind außerdem kompatibel mit Metallschutzkappen und -gehäusen, wie denen der Han B-Serie von HARTING.

Die HARTING Han-Eco B-Serie liefert RS ab sofort in den Regionen EMEA und Asien-Pazifik.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag