• RS Components setzt beim Thema Instandhaltung auf Ganzheitlichkeit
  • Internetportal mit vielen wichtigen Hinweisen und Empfehlungen ist live

Frankfurt am Main, 23. Juni 2020. RS Components (RS), Handelsmarke der Electrocomponents plc (LSE:ECM), eines globalen Multi-Channel Anbieters von Produkten und Lösungen aus den Bereichen Industrie und Elektronik, ist mit einem neuen Internetportal zum Thema Instandhaltung live gegangen. Es legt den Schwerpunkt auf die intelligente Instandhaltung und damit auf innovative Ansätze, um Stillstandszseiten zu minimieren und Kosten zu optimieren. Der Schlüssel dazu liegt für den Distributor im Erkennen von Kabelstörungen, dem Beobachten von Leckagen und Schwingungen sowie auf der generellen Überwachung relevanter Vorgänge und Daten. Zu allen Bereichen hat RS Lösungen und Informationen auf einem eigenen Bereich seiner Homepage zusammengestellt.

Maschinen und Anlagen werden immer komplexer. Eine optimal ausgerichtete Instandhaltungsstrategie wird dadurch zum wichtigen Effizienzkriterium. Dabei geht es um die Vermeidung ungeplanter Stillstände sowie um wirksame Abläufe bei geplanten Maßnahmen. Zur Sicherstellung eines reibungslosen Ablaufs, setzt eine moderne Instandhaltung auf innovative Wartungs- und Instandhaltungskonzepte. Mögliche Schwachstellen werden kontinuierlich analysiert und die Effektivität der gesamten Anlage wird ständig verbessert. Effiziente Beschaffung spielt dabei eine wichtige Rolle. Die Wahl des richtigen Distributionspartners ist hier entscheidend.

Es lassen sich klare Dreh- und Angelpunkte einer intelligenten Instandhaltung ausmachen. Ganz vorn auf der Liste steht die Analyse von Kabelstörungen. Nach Angaben der IFS-Schadendatenbank ist Elektrizität mit einem Anteil von 30 % auch die Brandursache Nummer eins. Nicht selten sind es dabei Leitungsschäden, welche die Brände hervorrufen. Fehlerlichtbögen in Endstromkreisen können durch Nägel oder Schrauben in Leitungswegen, lose Kontakte und Anschlüsse, gequetschte Leitungen, Nagetierverbiss, zu kleinen Biegeradius und vieles mehr entstehen. Die hohe Temperatur des Lichtbogens zusammen mit entzündbarem
Material in der Umgebung führt dann zum Brand.

Abhilfe schaffen hier die SIEMENS Brandschutzschalter der SERIE 5SV6. Es handelt sich um kompakte, platzsparende AFDD Brandschutzschalter. Wichtigste Innovation dieser Serie ist die Kombination von AFDD und integriertem MCB. Diese Zusammensetzung mit einem FI/LS-Schutzschalter bietet somit Personen-, Brand-, Leitungs- und Überstromschutz in einem Gerät. Dank einzigartiger Technologie werden die gefährlichen Fehlerlichtbögen, die Kabelbrand auslösen, zuverlässig erkannt und der Brandschutzschalter trennt den Stromkreis. Betriebsmäßige Lichtbögen unterscheidet der Brandschutzschalter und löst nur im tatsächlichen Fehlerfall aus. Damit schließt der Siemens 5SM6 eine gefährliche Sicherheitslücke.

In einem ersten Innovationsschritt sind manche Betriebe zu einer vorbeugenden Instandhaltungsstrategie übergegangen. Bei dieser Methode werden funktionierende Maschinen routinemäßig gewartet. Dies macht die Instandhaltung zwar besser planbar, doch es führt auch zu einer Kostenerhöhung. Viele Unternehmen sind daher von der vorbeugenden Instandhaltung zur zustandsorientierten Instandhaltung übergegangen. Hierbei werden Maschinen durch Methoden wie z. B. Schwingungsanalysen geprüft. Dies hat den Vorteil, dass ein Gerät nicht gleich abgeschaltet werden muss, um dessen Zustand zu bestimmen. Zwei der am weitesten verbreiteten Prüfverfahren sind Schwingungsprüfung und Infrarot-Thermografie.

Eine hervorragende Lösung für die Schwingungsmessung stellt das Vibrationsmessgerät FLUKE 805 dar. Es misst neben der Schwingung von ganzen Maschinen sowie Lagern auch gleichzeitig deren Temperatur. Ein innovativer Sensor gewährleistet dabei, dass die Genauigkeit bei wiederholten Messungen sehr hoch ist.
Er misst zuerst die auf die Spitze angewandte Kraft und erlaubt Gesamtvibrationsmessungen von 10 Hz bis 1 kHz.

Den größten Fortschritt bedeutet es, wenn Überwachen und Steuern die Produktivität steigert. In einem ersten Schritt geht es um das Nachverfolgen. Dies fängt beim Verwalten des Maschinenbestandes (BOM, Dokumente, Architektur usw.) an, geht über das Protokollieren aller Aktivitäten, die an einer Maschine durchgeführt werden, bis zum Verwalten aller zeitbasierten Wartungsaufgaben
für eine Maschine. Der nächste Schritt ist dann das Überwachen. Dies bedeutet zunächst das Erfassen und Visualisieren von Maschinendaten. Die Anomalienerkennung durch diese Analysen steigert dann die Maschinenverfügbarkeit. Bei den sich ergebenden Reparaturen lässt sich eine Cloud-basierte Software einsetzen und Codeanalysen verbessern die Codequalität. So steigen die Wartungsfreundlichkeit und Effizienz.

Dies alles bringen Condition Monitoring-Lösungen von SCHNEIDER ELECTRIC zusammen. Das System EcoStruxure Control Expert von Schneider Electric stellt eine digitale Plattform dar, die erstklassige Operational Technology-Lösungen mit den neuesten IT-Technologien verbindet. Sie ermöglicht, das ganze Potenzial des Internet der Dinge zu nutzen.

Die Cloud-basierte Service-Plattform bietet weltweiten Zugriff auf Produktionsanlagen. Die Plattform stellt für den Maschinenhersteller sowie seine Kunden die optimalen Rahmenbedingungen für einen perfekten und zuverlässigen Betrieb der Maschinen her. Im Fokus stehen dabei neue, individuelle Service-Dienstleitungen sowie die Maschinenoptimierung im Produktionsprozess.

Zu allen Themenbereichen bietet auch die RS Eigenmarke RS PRO Lösungen an. Zu attraktiven Preisen kann die Marke mit hochwertiger Industriequalität aufwarten. Dies zeigt sich am RS PRO Gasdetektor, um nur ein Beispiel herauszugreifen. Es handelt sich um einen Hand-Gasdetektor für brennbare und explosive Gase. Das Gerät erkennt und lokalisiert Gaslecks von Methan, Propan, Butan, Ammoniak und CO2. Es misst Konzentrationen von 1 ppm bis 1.000 ppm. Hinzu kommt das große RS PRO-Werkzeugsortiment. Es umfasst unter anderem Schraubendreher, Zangen, Hämmer, Meißel, Schraubenschlüssel und Steckdosen. Schließlich fehlen Entgrat- und Endbearbeitungswerkzeuge, Sägen und Hobel, Löt- und Entlötwerkzeuge ebenso wenig sowie Kabelzubehör. Das Werkzeugsortiment von RS Pro umfasst rund 2.800 Produkte, einschließlich kompletter Werkzeugsätze, Kästen und Inlays. Alle RS PRO-Produkte sind zu äußerst wettbewerbsfähigen Preisen erhältlich und tragen nach strengen Tests zur Erfüllung anspruchsvoller Industriestandards das RS PRO Seal of Approval.

Das Portal zur intelligenten Instandhaltung ist im Web unter: https://de.rs-online.com/web/generalDisplay.html?id=maintenance zu finden.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag