• RS Components und Allied Electronics & Automation verpflichten sich zu umfassender Unterstützung zur Bewältigung der Auswirkungen von COVID-19
  • Unternehmen eröffnet Anbietern sofortigen Zugang zum globalen Distributionssnetz von RS und Allied, um wichtigen Anforderungen im Bereich der Produktversorgung nachzukommen

Frankfurt am Main, 22. April 2020. RS Components (RS) und Allied Electronics & Automation (Allied), die Handelsmarken von Electrocomponents plc (LSE:ECM), einem globalen Multi-Channel Anbieter von Produkten und Lösungen aus dem Bereich Industrie und Elektronik, haben sich verpflichtet, Anbietern weltweit im Bereich der Lieferkette zur Seite zu stehen. Damit leistet das Unternehmen praktische Unterstützung bei der Erfüllung von Anfragen, da die Versandkanäle aufgrund der COVID-19-Pandemie zunehmend unter Druck geraten.

Electrocomponents hat einen COVID-19-Aktionsplan veröffentlicht. Der Plan fasst zusammen, wie die Unternehmensgruppe die Anforderungen von Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern und Körperschaften bei der Umsetzung von Business Continuity-Plänen unterstützen kann. Die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter und ihrer Familien sind von größter Bedeutung, ebenso wie die Versorgung, um weltweit wichtige Aufgaben aufrecht zu erhalten. Zu denken ist hier an den öffentlichen Sektor (Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste), aber auch an die Versorgung mit Lebensmitteln. Hinzu kommen die Sektoren Stromerzeugung und öffentliche Versorgung. Wie dies praktisch funktionieren kann, zeigt ein Beispiel der Zusammenarbeit von RS mit dem Lieferanten ebm-papst. Durch enge Kooperation gelang es, den dringenden Bedarf an Komponenten des britischen Unternehmens Kbiosystems zur Entwicklung neuer Geräte zum Testen und Entwickeln von Impfstoffen zu decken.

In einem einzigartigen Schritt beschreibt ein Brief von CEO Lindsley Ruth an Lieferanten und Händler nun, wie er den Plan des Unternehmens zu Hilfeleistung in Fällen von besonderer Dringlichkeit ausdehnen möchte. So sollen Unternehmen weiterhin lieferfähig bleiben, um Lieferungen zur Aufrechterhaltung wichtiger Funktionen zu gewährleisten. Mit sofortiger Wirkung hat die Unternehmensgruppe eine direkte E-Mail-Adresse für all jene eingerichtet (Partnersupport@electrocomponents.com), die an Lösungen arbeiten, um ihre Produkte zugänglich zu machen. Jede Anfrage wird mit Rücksicht auf den Einzelfall gehandhabt. Auch wenn der vollständige Grad der Aufnahme in das Distributionsnetzwerk derzeit nicht sofort prognostiziert werden kann, besteht die Unterstützung, solange sie erforderlich ist. Die erforderlichen Systeme und Prozesse wurden eingerichtet und die Mitarbeiter werden je nach Bedarf in den Distributionszentren des Unternehmens tätig.

Lindsley Ruth betont: "In diesen sowohl aus persönlicher als auch aus beruflicher Sicht beispiellosen Zeiten müssen wir uns gegenseitig in der Distribution unterstützen. Wir sollten alles tun, um unseren Kunden zur Seite zu stehen, von denen viele derzeit eine wichtige Rolle spielen."

Durch die schnelle Reaktion auf den Ausbruch des Coronavirus und das aktive Engagement über die gesamte Lieferkette hinweg ist es RS und Allied gelungen, einen soliden Warenbestand herzustellen. So kann eine konsistente Versorgung aufrecht gehalten werden. Es bestehen Continuity-Pläne für die 12 Distributionszentren auf der ganzen Welt, die derzeit geöffnet bleiben und effektiv tätig sind.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag