• Samsung setzt auf Infineon: Samsungs erstes MOSFET-basiertes Inverter-Design für Kühlgeräte verwendet den 600 V CoolMOS™ PFD7

München und Seoul, Korea – 25. Mai 2021 – Die Infineon Technologies AG beliefert Samsung Electronics Co., Ltd. (FSE: SSUN / OTCQX: SSNLF) mit Leistungshalbleitern für den neuen eintürigen Kühlschrank (RR23A2J3XWX, RR23A2G3WDX) und für den French-Door-Kühlschrank (FDR: RF18A5101SR) mit Invertertechnik. Die Bauteile ermöglichen Kühlgeräte mit höchster Energieeffizienz und geringsten hörbaren Betriebsgeräuschen. Die Inverterisierung ist ein aufkommender Trend in modernen Umrichterdesigns, bei dem Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt wird. Dies trägt dazu bei, dass Kühlgeräte leiser und reibungsloser laufen, während die durchschnittliche Leistungsaufnahme im Vergleich zu einer herkömmlichen Ein/Aus-Steuerung reduziert wird.

Um die Anforderungen von Samsung nach höherer Effizienz und niedrigeren Systemkosten bei gleichzeitig geringerem Geräuschpegel zu erfüllen, verfügt der Digi Touch Cool™, Curd Maestro™ über mehrere Lösungen für die Leistungssteuerung von Infineon – darunter die EiceDRIVER™ Gate-Treiber-ICs, den CoolSET™ Gen 5 für die AC/DC-Wandlung und den 600 V CoolMOS™ PFD7 für Kompressorantriebe. Damit handelt es sich um das erste Kühlschrankdesign von Samsung, das im Kompressor diskrete Bauelemente statt Leistungsmodule verwendet.

Die 600-V-Superjunction-MOSFETs CoolMOS PFD7 sind mit einer erstklassigen Body-Diode ausgestattet, die einen verbesserten Soft-Recovery-Index und die branchenweit schnellste Reverse-Recovery-Zeit (t rr) ermöglicht. Aus diesem Grund sind die MOSFETs ideal geeignet für Motorantriebe von Haushaltsgeräten. Im Vergleich zu modulbasierten Designs ermöglichen sie eine geringere Leistungsaufnahme – insbesondere bei geringer Last – und eine Steigerung des Wirkungsgrads um 1,7 Prozent. Darüber hinaus ermöglichen die MOSFETs ein kühlkörperloses Design; gleichzeitig reduzieren sie die Systemkosten um 10 Prozent und verlängern die Lebensdauer der Kühlschränke.

„Bislang war der Markt für Haushaltsgroßgeräte stark von Modulen dominiert. Es war interessant zu beobachten, wie wir mit unseren führenden MOSFET-Technologien unserem Kunden Samsung dabei unterstützen konnten, in solchen Applikationen noch höhere Wirkungsgrade bei geringeren Systemkosten zu erreichen“, sagt Stefan Obersriebnig, Product Line Head High Voltage Conversion der Power & Sensor System Division von Infineon.

Weitere Informationen sind erhältlich unter http://www.infineon.com/600V-pfd7.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag