• Siemens gibt die Verfügbarkeit des PCI Express 6.0 Questa Verification IP bekannt
  • Ab sofort ist die neueste Version der weit verbreiteten PCI Express Datenübertragungstechnologie verfügbar, um Kunden frühzeitig einen Wettbewerbsvorteil in ihrem Marktsegment zu verschaffen.

Siemens Digital Industries Software gibt bekannt, dass seine Simulator-unabhängige Questa™ Verification IP Bibliothek, um den PCI Express® 6.0 Verification IP (QVIP) erweitert wurde. Der PCI Express® 6.0 QVIP unterstützt die neueste Version dieses allgegenwärtigen und universell einsetzbaren Netzwerk-Protokolls, welches den sehr schnellen Datenaustausch sowohl zwischen weltweit höchst performanten Cloud Computing Rechnern als auch zwischen Milliarden von „smart-connected“ Endgeräten auf der gesamten Welt ermöglicht.

Für Kunden, welche das neue PCI Express (PCIe) Gen 6 Protokoll in ihren „Next Generation“ Designs einsetzen möchten, lässt sich dieser QVIP nahtlos innerhalb jeder professionellen Verifikationsumgebung – unabhängig vom Simulator – einsetzen. Durch eine einheitliche und einfach zu handhabende UVM-Architektur kann mit der Verwendung von QVIPs die Verifikations-Produktivität und -Flexibilität sowohl auf Block-, als auch auf SubSystem-Ebene bis hin zu kompletten SoCs (System On Chip) für jedes derzeit gängige Protokoll signifikant gesteigert werden.

„Innovative Kunden, die sich durch die Verwendung der frühen Versionen des PCIe Gen 6 einen Zeitvorsprung bei der Markteinführung ihres Produktes versprechen, benötigen, um ihre Designs zu verifizieren, hierzu eine zuverlässige und umfassende Verifikations-IP-Plattform“, sagte Stephane Hauradou, Chief Technology Officer von PLDA, einer führenden Hochgeschwindigkeits-Interconnect IP Firma. „Durch langjährige Erfahrung und Marktführerschaft mit dem PCIe QVIP bietet die Questa™ Verification IP Bibliothek eine ideale Umgebung um unsere Kunden bei der Entwicklung ihrer „Next Generation“ Designs zu unterstützen und um sich von ihren Mitbewerbern dadurch in diesen heiß umkämpften Märkten abzuheben.“

Entwickelt, um die Verifikation-Abdeckung zu beschleunigen und das Verhalten von komplexen Designs zu beleuchten, unterstützen die Siemens QVIPs detaillierte funktionale Verifikationstechniken, um sämtliche Lagen der PCI Express 6.0 Spezifikation zu verifizieren. Wie alle QVIPs der Questa™ Verification IP Bibliothek beinhaltet auch der PCI Express® 6.0 QVIP die entsprechenden gebrauchsfertigen Verifikationskomponenten sowie einen vollständigen Satz an Stimuli, welche die Produktivität erhöhen und den Verifikationsprozess wesentlich beschleunigen.

„Siemens unterstützt bereits seit langem erfolgreich die Entwicklung und Weiterentwicklung des PCIe-Standards“, sagte Ravi Subramanian, Ph.D., Senior Vize Präsident, IC Verification, Siemens Digital Industries Software. „Mit dem PCIe 6.0, dem neuesten Siemens Questa VIP, bekommen early Adaptors ab sofort eine bewährte, robuste und umfassende Verifikationsplattform zur Verfügung gestellt, mit der sie ihre Designs der nächsten Generation schnell und zuverlässig validieren können.“

Siemens Digital Industries Software forciert den Wandel zu einem digitalen Unternehmen, in dem sich Engineering, Fertigung und Elektronikdesign von morgen treffen. Das Xcelerator Portfolio unterstützt Unternehmen jeder Größe dabei, digitale Zwillinge zu entwickeln und zu nutzen, die Unternehmen neue Erkenntnisse, Möglichkeiten und Automatisierungsgrade bieten, damit sie ihre Innovationen vorantreiben können. Für weitere Informationen zu Produkten und Dienstleistungen von Siemens Digital Industries Software besuchen Sie www.sw.siemens.com oder folgen Sie uns auf LinkedIn, Twitter, Facebook und Instagram. Siemens Digital Industries Software – Where today meets tomorrow.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag