• Viscom baut Vertriebsstrukturen in Italien aus

Hannover, 02.04.2020 – Die Viscom AG unterzeichnete im Februar 2020 ein neues Vertriebsabkommen mit dem italienischen Unternehmen PCB Technologies mit Sitz in Fabriano, Ancona. Das von Pietro Camertoni und Paola Filomena gegründete Unternehmen ist seit 1997 in der italienischen Elektronikindustrie als Vertriebspartner verschiedenster Maschinenhersteller tätig. Neben dem Vertrieb bietet PCB Technologies auch Service- und Wartungsdienstleistungen an.

„Wir freuen uns über die neue Partnerschaft mit Viscom. Als Hersteller von hochqualitativen Inspektionslösungen für die Elektronikindustrie hat Viscom einen hervorragenden Ruf in der Branche. Die breite Produktpalette, insbesondere im Bereich AOI, SPI und AXI spricht für sich. Somit können wir nun unseren Kunden für alle Anwendungen das richtige System anbieten“, erklärt Camertoni Geschäftsführer von PCB Technologies. Neben dem Hauptsitz in Fabriano ist das Unternehmen auch mit einem eigenen Vertriebsbüro in der Nähe von Mailand ansässig. Das Portfolio umfasst Maschinen für alle Prozessschritte der Elektronikfertigung, sowie für den Baugruppentest und das Nacharbeiten. Im Bereich der Inspektionslösungen hatte das Unternehmen bis dato keine zufriedenstellenden Lösungen im Angebot.

„Für uns war es wichtig, einen Vertriebspartner zu finden, der das gesamte Prozessspektrum der Elektronikfertigung abdeckt, sich daher in der Elektronikfertigung sehr gut auskennt und somit unseren Kunden einen vollumfassenden Service aus einer Hand anbieten kann“, führt Torsten Pelzer, Gesamtvertriebsleiter der Viscom AG, aus. Camertoni ergänzt, dass sein Unternehmen eine Reihe renommierter, deutscher Maschinenbauer in Italien vertritt und daher auch die deutsche Ingenieurkunst, die hohe Anlagenqualität und den sehr guten Kundenservice der Partner aus Deutschland zu schätzen weiß. „Dies sind für italienische Kunden wichtige Argumente bei der Systemauswahl“, so Camertoni.

Beide Unternehmen vereinbarten neben der Vertriebspartnerschaft auch eine enge Zusammenarbeit im Bereich der Produktvermarktung und des Kundenservice. Zunächst wird PCB Technologies die Demonstrationsmöglichkeiten in Deutschland nutzen, später aber auch AOI-Anlagen für Kundenvorführungen in Italien vorhalten. Des Weiteren werden die italienischen Servicemitarbeiter in Deutschland geschult und für die Inbetriebnahmen und Kundenbetreuung ausgebildet.


Über Viscom
Die 1984 gegründete Viscom AG gehört im Bereich der Baugruppeninspektion in der Elektronikfertigung zu den führenden Anbietern weltweit. Das Unternehmen mit Hauptsitz und Fertigungsstandort in Hannover entwickelt, produziert und vertreibt hochwertige Inspektionssysteme aus den Bereichen AOI, SPI, AXI, MXI, Bondinspektion sowie CCI für die Schutzlackinspektion. In punkto Genauigkeit und Schnelligkeit setzen die Systeme aus Hannover Maßstäbe. Das Produktspektrum umfasst die komplette Bandbreite der optischen Inspektion und Röntgenprüfung für kleine- und mittelständische Unternehmen sowie die Großserienfertigung. Die Systeme von Viscom werden bei der 100%ige automatischen Inspektion von elektronischen Baugruppen eingesetzt, wie zum Beispiel in der Produktion von Automobilelektronik, der Luft- und Raumfahrttechnik oder bei der Fertigung von Telekommunikationselektronik.

Im Fokus der Produktentwicklung stehen zudem kundenspezifische Systementwicklungen sowie die Vernetzung mit anderen Fertigungsprozessen für Smart Factory-Anwendungen. Um dies zu erreichen, investiert die Viscom AG verstärkt in die eigene Software- und Hardware-Entwicklung, die immer wieder neue Standards in der Inspektionstechnologie definiert.

Der internationale Vertrieb erfolgt über ein breites Netz aus eigenen Niederlassungen, Applikationszentren, Servicestützpunkten und Repräsentanten. Ein Serviceteam aus eigenen Technikern und Anwendungsspezialisten nimmt die Viscom-Anlagen weltweit in Betrieb und bietet Instandhaltung, Umbau und Modernisierung aus einer Hand. Darüber hinaus werden systemspezifische Schulungen für Bediener, Programmierer und das Wartungspersonal der Kunden angeboten. Dabei stellen erfahrene Ingenieure und Techniker aus Applikation und Service ihr Expertenwissen den Teilnehmern zur Verfügung.

Seit 2006 ist die Viscom AG an der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE0007846867) notiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag