• ASMPT launcht Hochgeschwindigkeits-Kameraproduktionssystem CMAT-S
  • Linsenausrichtung und Montage in einem

München, 5. Dezember 2023 – CMAT-S ist ein Komplettsystem zur Montage und dynamischen Ausrichtung von Linsen in ADAS-Kameras. ASMPT AEi Inc. stellt mit dieser Maschine eine leistungsstarke Anwendung ihres patentierten Continuous-Sweep-Alignment-Prozesses vor, das den Durchsatz des Systems erheblich verbessert, ohne Abstriche bei der Qualität der in modernen Fahrerassistenzsystemen installierten Kameras zu machen. Der Hauptvorteil des CMAT-S liegt in seiner Fähigkeit, die Prozesszykluszeit bei gleichem Platzbedarf um 50 Prozent zu reduzieren.

CMAT-S punktet mit einem bisher unerreichten Durchsatz von zehn Sekunden und weniger pro Kamera bei der aktiven Objektivausrichtung für ADAS-Kameras. Das System verwendet einen proprietären und patentierten Algorithmus für die aktive Ausrichtung. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen, die sich auf eine statische Positionierung während der Bildaufnahme verlassen, nutzt CMAT-S die kontinuierliche Bewegung des Zielobjekts während der Bildaufnahme. Dieser dynamische Ansatz erhöht die Präzision und Geschwindigkeit des Ausrichtungsprozesses. Das Ergebnis ist ein gleichmäßiger Fokus über das gesamte Blickfeld. Um die so ausgerichtete Linse auch schnell zu fixieren, verfügt das System über ein innovatives UV-Härtesystem mit Teilaushärtungszeiten von nur einer Sekunde für bestimmte Kameramodule.

„Unsere Innovationen richten sich in erster Linie an die Großserienfertigung von Automobilkameras. Dieses Marktsegment wächst schnell mit der zunehmenden Einführung fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme. Unsere Bemühungen unterstreichen unser unermüdliches Engagement für Effizienz und Exzellenz in der Automobilkameraherstellung“, sagt Jean-Marc Peallat, General Manager bei ASMPT AEi.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag