Erstes „After-Work-Concert“ von Phoenix Contact in Schieder

Saxophon-Quartett Berlage
Phoenix Contact startet jetzt mit einer eigenen Kulturveranstaltung: „After-Work-Concert“. Die Reihe sieht jährlich zwei Konzerte im Training Center des Unternehmens in Schieder vor.

In Kooperation mit der Blomberger Kulturwissenschaftlerin Bettina Nolting werden Musikerinnen und Musiker, die eine klassische Ausbildung besitzen, für „Crossover“-Konzerte gewonnen. Das Repertoire ist ein Mix von Jazz, Swing, Chanson, 1920er Jahre-Musik und Klassik. Die Konzerte sind öffentlich. Der Veranstaltungsort Schieder ist bewusst gewählt, um den Raum Südost-Lippe kulturell zu bereichern.

Den Anfang macht am 23. Februar 2017 ein international preisgekröntes Saxophon Quartett aus Amsterdam: Das „Berlage Saxophone Quartet“. Bettina Nolting dazu: „Jung sind sie, sympathisch frech und gut gelaunt: Lars Niederstraßer, Peter Vigh, Kirstin Niederstraßer und Eva van Grinven. Vier brillante Musikerinnen und Musiker widmen all ihre künstlerische Energie dem Saxophon. Mit ihrem 2008 gegründeten Quartett vermitteln sie unbändigen Spaß am Gelingen, die Lust des Augenblicks und der strahlende Wille, die eigene Freude mit den Hörern zu teilen. Internationale Wettbewerbs-Erfolge und hohe Auszeichnungen säumen ihren Weg.“ Zum Programm des Schiederaner Konzert-Abends sagt sie: „Die 'Berlages' zeichnet eines aus: ihre phänomenale Programm-Gestaltung. Sie verrät ein feines Gespür für Kontraste und stilistische Mischungen. Wenn sich die aggressiv-flapsigen Klänge Hanns Eislers und Kurt Weills die Bühne teilen mit Astor Piazzollas schmachtenden und Antonin Dvoraks romantischen Welten, dann ist jede Art Abwechslung garantiert. Und zum Schluss eine kleine Verbeugung der jungen Musiker des 21. Jahrhunderts, die Erwin Schulhoff, einem der verfemten Komponisten aus dunkler Zeit, eine neue und starke Stimme geben.“

Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Karten können ausschließlich online bestellt werden.

© PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag