• Infineon erweitert Angebot an strahlenfesten asynchronen statischen RAMs mit integrierter ECC für den Weltraum und andere extreme Umgebungen

München – 14. November 2023 – Edge Computing und Inferenzen in Satelliten ermöglichen Datenanalyse und Entscheidungsfindung nahezu in Echtzeit. Da die Zahl der vernetzten Geräte und die von ihnen erzeugten Datenmengen ständig zunehmen, werden solche Funktionen immer wichtiger. Infineon Memory Solutions LLC, ein Unternehmen der Infineon Technologies AG, hat deshalb neue strahlenfeste (rad hard) asynchrone statische RAMs mit der patentierten RADSTOP™-Technologie von Infineon auf den Markt gebracht. Die neuen Produkte sind für den Einsatz in der Raumfahrt und anderen rauen Umgebungen konzipiert, in denen hohe Zuverlässigkeit und Leistung von entscheidender Bedeutung sind.

Für die Datenpufferung in Hochleistungscomputern der Raumfahrt ist mehr Speicher erforderlich, als der On-Chip-Speicher einer MCU oder eines FPGA bereitstellen kann. Um den Einsatzanforderungen in rauen Umgebungen gerecht zu werden, muss der Speicher ein höheres Leistungsniveau für Echtzeitverarbeitung bieten und ein besseres Strahlungsverhalten aufweisen. Die neuen Rad-Hard-SRAMs von Infineon sind in 8-, 16- und 32-Bit breiten Konfigurationen erhältlich und bieten einen Embedded Error Correction Code (ECC) für die Ein-Bit-Fehlerkorrektur. Dadurch ist die ECC-Logik in der Lage, Einzelbit-Fehler in jedem gelesenen Datenwort während der Lesezyklen zu erkennen und zu korrigieren.

„Durch Strahlungseffekte können in SRAMs unvermeidbare Bitfehler entstehen. Die Verwendung von ECC auf Systemebene erhöht sowohl die Komplexität des Designs als auch die Latenzzeit“, sagt Dr. Helmut Puchner, Vice President und Fellow von Aerospace and Defense bei Infineon. „Die asynchronen RADSTOP-SRAM-Speicher von Infineon bieten eine extrem zuverlässige Ein-Chip-Lösung, die diese Probleme überwindet und die Anforderungen Raumfahrtindustrie mit Blick auf Strahlungsresistenz erfüllt.“

Die hochmoderne RADSTOP-Technologie von Infineon ist durch proprietäre Design- und Prozesshärtungstechniken strahlungsfest und erfüllt alle Strahlungsanforderungen für extreme Umgebungen. Die neuen Rad-Hard-Speicher sind QML-V-zertifiziert und entsprechen somit den Anforderungen an Zuverlässigkeit und Lebensdauer in extremen Umgebungen. Die Bauteile weisen geringe Zugriffszeiten von bis zu 10 ns auf und sind damit die schnellste verfügbare Option. Sie bieten außerdem die kleinste Grundfläche bei höchster Dichte und niedrigstem Ruhestrom. RADSTOP-Speicherlösungen erweitern die Rechenleistung des Gesamtsystems und bieten gleichzeitig Vorteile in Bezug auf Größe, Gewicht und Energiebedarf für eine größere Designflexibilität.

Verfügbarkeit

Die Rad-Hard-SRAMs von Infineon sind ab sofort verfügbar. Weitere Informationen über das Portfolio an hochzuverlässigen und strahlenresistenten Speicherlösungen sind erhältlich unter www.infineon.com/hirelmemory.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag