• Kooperation von METZ CONNECT und Schneider Electric ermöglicht Anbindung von Datenlogger an Messgeräte
  • Datenlogger von Metz Connect und PowerLogic-Familie von Schneider Electric bilden ab sofort ein System zur Energiedatenerfassung in der Industrie- und Gebäudetechnik

Blumberg, 14. September 2021 – Im Rahmen einer neu etablierten Partnerschaft zwischen Metz Connect und Schneider Electric wurde der Datenlogger EWIO2-M um weitere Templates ergänzt und kann nun über die Modbus-RTU- oder TCP-Schnittstelle einfach und schnell an die Messgeräte der iEM-, PowerTag-, PM- und ION-Serie von Schneider Electric angebunden und über die erweiterte Weboberfläche konfiguriert werden. Der Datenlogger von Metz Connect ermöglicht die Erfassung der Messdaten von unterschiedlichen Medien (z. B. Strom, Wasser oder Wärme), die von den Messgeräten geliefert werden. Er verfügt über acht Zählimpulseingänge sowie über eine M-Bus-Schnittstelle mit integriertem Pegelwandler für bis zu 80 M-Bus-Lasten. Zusätzliche digitale und analoge Ein- und Ausgänge runden das System ab.

Energieüberwachung einschließlich Funktionen zur Gebäude- und Industrieautomation

Das EWIO2-M ist ein leistungsstarker Datenlogger zur Energie- und Verbrauchserfassung sowie zum Daten-Monitoring in Gebäuden, Industrieanlagen und industriellen Systemen. Die Multiprotokoll-Fähigkeit dieses Smart-Metering-Gateways resultiert aus den zahlreichen Schnittstellen und unterstützt Anwender dabei, das Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 durch die Integration von MSR- und HLK-Technik in das Gebäudeleitsystem zu verbessern.

Der Datenlogger EWIO2-M vereint Funktionen der Energieüberwachung sowie der Gebäude- und Industrieautomation in einem Gerät. Die digitalen und analogen Ein- und Ausgänge des EWIO2-M sind zur Anbindung von Sensoren und Aktoren für unterschiedliche Aufgaben in der Gebäude- oder Industrieautomation ausgerichtet. Kleine Steuerungsaufgaben sind direkt im Webinterface erstellbar. Komplexe Automationsaufgaben können auf Basis einer Shell- oder Script-Programmierung erzeugt werden oder durch eine Modbus- oder BACnet-Steuerung erfolgen.

Smart-Metering-Gateway mit vielen Schnittstellen

Zu den Schnittstellen des Datenloggers zählen zwei Ethernet-Ports mit Daisy-Chain-Funktion für die Verkettung mehrerer Geräte (Erweiterungs-/ Funktionsmodule) sowie eine WLAN-Schnittstelle, die die Konfiguration des Geräts mit mobilen Endgeräten (z. B. Smartphone, Tablet oder Notebook) ermöglicht. Die Parametrierung, Konfiguration und Inbetriebnahme erfolgt über ein intuitiv zu bedienendes Webinterface mit einem plattformunabhängigen Webbrowser. An der M-Bus und Modbus-RTU-Schnittstelle können unterschiedliche Zähler für Strom, Wasser, Gas, Wärme oder andere Medien angeschlossen und ausgelesen werden. Die Messwerte werden per E-Mail gesendet (Push) oder von einer BACnet- oder Modbus-Steuerung ausgelesen (Pull). Eine integrierte Micro-SD-Speicherkarte erweitert den Funktionsumfang des EWIO2-M und kann für das Abspeichern der Einstellungen, Daten und Anwendungen sowie als Bootlaufwerk genutzt werden.

Weitere Informationen zum Metz Connect Datenlogger EWIO2-M finden Sie hier: https://www.metz-connect.com/home/produkte/clogline/energie-controlling/datenlogger~6a.de.html

Wie einfach und schnell die Integration funktioniert, zeigt das Video

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag