• TASKING stellt die neue Version des Safety Checker vor
  • Der Safety Checker v3.0 verbessert die Benutzerfreundlichkeit und erleichtert die Sicherstellung der funktionalen Sicherheit weiter.

München, 5. September 2023 – Die TASKING GmbH stellt den Safety Checker v3.0 vor, die neueste Version des statischen Software Analyse-Tools mit Fokus auf den Nachweis der Rückwirkungsfreiheit (Freedom from Interference, FFI).

Steuergeräte in Fahrzeugen integrieren mehrere Funktionen mit unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen in ein und demselben Gehäuse. Der TASKING Safety Checker stellt die Rückwirkungsfreiheit sicher, um die Safety Argumentation gemäß ISO 26262 zu unterstützen. Durch auf Compiler Technologie basierende statistische Code-Analyse erkennt der Safety Checker kritische Speicherverletzungen und ermöglicht so die Integration von Software-Komponenten mit unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen in einen Speicherbereich, auch wenn keine MPU (Memory Protection Unit) zur Verfügung steht oder die MPU z. B. aus Performance-Gründen nicht genutzt werden kann.

Auch in MPU-basierten System unterstützt der Safety Checker Software-Entwickler, da er eine Liste der Speicherverletzungen generiert und mühsames Debuggen reduziert wird.

Zudem überwacht der Safety Checker die Einhaltung von Richtlinien wie MISRA-C oder CERT-C. Der Safety Checker ist Compiler- und Hardwarearchitektur-unabhängig und kann in Continuous Integration Build-Umgebungen wie Jenkins integriert werden.

Durch wesentliche Neuerungen in der dritten Version des Safety Checker können Entwickler das Tool noch einfacher einsetzen:

  • Die neue grafische Benutzeroberfläche verbessert die Benutzerfreundlichkeit und bietet die Möglichkeit, Sicherheitsklassen und Zugriffsrechte zu definieren und Dateien/Funktionen den Sicherheitsklassen zuzuordnen.
  • Die Möglichkeit AUTOSAR Konfigurationsdateien (.arxml) einzulesen, erleichtert es Konfigurationsdateien zu erstellen und mit dem Steuergeräteprojekt synchron zu halten.
  • Berichte können nun in HTML, XML oder PDF erstellt werden und enthalten Informationen wie das Protokoll über Zugriffsverletzungen, Funktionsaufrufdiagramm, MISRA/CERT-C Regelverstöße und Code-Metriken.

Verfügbarkeit

Der TASKING Safety Checker v3.0 ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen unter https://www.tasking.com/products/tasking-safety-checker.

Webinar

Für Interessierte veranstaltet TASKING am 14. September 2023 ein Webinar zur Produktveröffentlichung. Um 13:00 Uhr (MESZ) und 18:30 Uhr (MESZ) wird Roger Smith, Technical Marketing Manager, den TASKING Safety Checker vorstellen. Detaillierte Informationen zur Anmeldung finden Sie unter www.tasking.com/events.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag