Jenoptik-Finanzvorstand Hans-Dieter Schumacher, Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Traeger, Aufsichtsratsvorsitzender Matthias Wierlacher, Notar Dr. Weikart im Jenaer Ernst-Abbe-Hochhaus während der Übertragung der Hauptversammlung.

  • Virtuelle Hauptversammlung der JENOPTIK AG
  • Jenoptik-Vorstand und Aufsichtsrat bei der virtuellen Hauptversammlung
  • Jenoptik-Aktionäre kamen heute am 7. August zur ordentlichen Hauptversammlung virtuell zusammen
  • Knapp 65 Prozent des Grundkapitals waren auf der Hauptversammlung vertreten
  • Allen Tagesordnungspunkten wurde mit großer Mehrheit zugestimmt

7. August 2020

Die 22. ordentliche Hauptversammlung der JENOPTIK AG fand heute am 7. August 2020 virtuell statt. Über ein Aktionärsportal hatten die Jenoptik-Aktionäre die Möglichkeit, ab 11 Uhr die Rede des Vorstands zu verfolgen und ihre Abstimmung zu den fünf Tagesordnungspunkten vorzunehmen. Zudem beantwortete der Vorstand die im Vorfeld von Aktionären eingereichten Fragen zum Unternehmen und Geschäftsverlauf.

Vom eingetragenen Grundkapital waren 64,77 Prozent vertreten. Die Aktionäre stimmten allen Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit zu. Die Abstimmungsergebnisse zu den Tagesordnungspunkten sind auf der Website unter Investoren/Hauptversammlung veröffentlicht.

Zur Abstimmung stand neben der Wahl des Abschlussprüfers auch die Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns. Die Gremien der JENOPTIK AG schlugen der Hauptversammlung 2020 vor, für das Geschäftsjahr 2019 eine Dividende in Höhe von 0,13 Euro je Aktie auszuzahlen.

Übertragen wurde die Hauptversammlung live aus dem Ernst-Abbe-Hochhaus in Jena, dem Hauptsitz des Unternehmens. Für die interessierte Öffentlichkeit hatte Jenoptik zusätzlich angeboten, die Rede des Vorstands auf der Internetseite live mitzuverfolgen. Eine Aufzeichnung der Rede ist ebenfalls online verfügbar.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag