• HELLA erhält Innovationsaward für das Dual Voltage Batteriemanagement System
  • Auszeichnung mit dem AutomotiveINNOVATIONS Award 2019 als erfolgreichster Zulieferer in der Kategorie Antrieb
  • Dual Voltage Batteriemanagement System fördert die Mild-Hybridisierung im kleineren und mittleren Fahrzeugsegment

Lippstadt, 11. Juli 2019. Der Licht- und Elektronikexperte HELLA hat den AutomotiveINNOVATIONS Award 2019, eine gemeinsame Auszeichnung des Center of Automotive Management (CAM) und der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC, in der Kategorie „Antrieb“ gewonnen. Ausschlaggebend hierfür war das neue Dual Voltage Batteriemanagement System, das HELLA speziell für die Kompakt- und Mittelklasse konzipiert hat. Die Batterielösung ermöglicht, Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor auf ein Mild-Hybridfahrzeug umzurüsten. Insgesamt wurden im Bereich der Zulieferer über 337 Innovationen eingereicht und vier Awards durch eine hochkarätig besetzte Jury vergeben.

„Wir freuen uns sehr über den AutomotiveINNOVATIONS Award. Dieser unterstreicht nicht nur die Wichtigkeit unseres Engagements im Bereich der Elektromobilität, sondern honoriert auch insbesondere die geleistete Entwicklungsarbeit des HELLA Teams. Die Hybridisierung mit 48-Volt-Systemen bietet ein hohes CO2-Einsparungspotenzial. Das Dual Voltage Batteriemanagement System wird dabei helfen, dies vor allem im kleineren und mittleren Fahrzeugsegment zu erreichen“, sagte HELLA Unternehmenssprecher Dr. Markus Richter, der den Award am vergangenen Montag entgegennahm.

HELLA unterstützt Kunden ganzheitlich auf dem Weg zur Elektromobilität und bietet als Subsystem-Lieferant Produkte, die alle Stufen der Elektrifizierung des Automobils unterstützen. Speziell für Mild-Hybridfahrzeuge im Bereich der Kompakt- und Mittelklasse, hat HELLA das Dual Voltage Batteriemanagement System entwickelt. Dieses vereint die herkömmlichen separaten Kernelemente der 48 Volt Hybridisierung (48 Volt-Batterie, 12 Volt-Batterie und Spannungs(DC/DC)-Wandler), innerhalb eines einzigen Produktes auf dem Bauraum einer konventionellen Bleibatterie. Die genutzte Kapazität der Li-Ionen-Batterien wird je nach Anwendungsfall spezifisch im 12 Volt- oder im 48 Volt-Bordnetz verwendet.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag