• Keysight, IPG Automotive und Nordsys wollen gemeinsam die Validierung fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme beschleunigen
  • Zusammenarbeit bei der Entwicklung einer neuen modularen Testplattform – der Autonomous-Drive-Emulation-(ADE-)Plattform

Böblingen, 31. Juli 2020 – Keysight Technologies wird in Zusammenarbeit mit IPG Automotive, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich der virtuellen Fahrversuche, und Nordsys, einem der führenden Unternehmen für die Entwicklung von Softwaresystemarchitekturen für die V2X-Kommunikation (Vehicle-to-Anything), eine modulare Testplattform entwerfen und entwickeln, die die Validierung von fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen (ADAS) und Funktionen für das autonome Fahren beschleunigen wird.

Die Automobilindustrie steht vor gewaltigen Veränderungen und zahlreichen technologischen Umbrüchen. Die Anzahl der Sensoren und die Menge der Daten, die von den entscheidenden Einheiten in ADAS-fähigen Autos verarbeitet werden müssen, führt zu einer zunehmenden Komplexität in Entwicklung, Simulation und Test. Zu den technischen Einschränkungen verschiedener Implementierungen der Sensoremulation kommt die Komplexität der Integration in eine vollständige und umfassende Umgebung aufgrund des Fehlens von Standardschnittstellen hinzu.

Keysight, IPG Automotive und Nordsys haben eine mehrjährige Zusammenarbeit vereinbart, um eine Lösung – die Autonomous-Drive-Emulation-(ADE-)Plattform – zu schaffen, die in einem einzigen System synchronisierte Verbindungen zu allen relevanten Sensoren in einem Auto wie dem globalen Navigationssatellitensystem (GNSS), Vehicle to Everything (V2X), Kamera und Radar emuliert.

ADE ermöglicht es Automobilherstellern und ihren Partnern, sich auf Entwicklung und Test von ADAS-Systemen und -Algorithmen, einschließlich Sensorfusion und Entscheidungsalgorithmen, zu konzentrieren. Es ist eine offene Plattform, die die Integration mit kommerzieller 3D-Modellierung, HIL-Systemen und bestehenden Test- und Simulationsumgebungen vereinfacht.

„Durch die Kombination der Erfahrung und des Fachwissens von Keysight, IPG und Nordsys werden wir eine Lösung liefern, die es den Kunden ermöglicht, ihre Komponenten, Software und Systeme zu simulieren und zu emulieren, einschließlich Sensorfusion und Entscheidungsalgorithmen“, sagte Tom Goetzl, Vice President und General Manager des Automotive Industry Segments von Keysight.

„Unsere innovativen Softwarelösungen ermöglichen die Übertragung von realistischen Testszenarien einschließlich der gesamten Umgebung in die virtuelle Welt mit einem hohen Detailgrad. Wir freuen uns, diese leistungsfähige und echtzeitfähige Software-Modellierungstechnologie auf ADE zu bringen und mit Keysight diese Partnerschaft einzugehen“, kommentiert Steffen Schmidt, Geschäftsführer von IPG Automotive.

„Nordsys erstellt softwaregesteuerte Anwendungen mit Schwerpunkt auf der Automobilindustrie sowie Hard- und Softwarelösungen für die V2X-Kommunikation. Wir freuen uns darauf, dieses Fachwissen in ADE und die Zusammenarbeit mit Keysight einzubringen“, sagte Manfred Miller, CEO von Nordsys.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag