• Vishay Intertechnology Präsentiert Integrierte RGBC-IR-Farbsensoren mit I²C-Schnittstelle in Flacher Bauform
  • 16 bit Auflösung, erhöhte Empfindlichkeit und verbesserte Linearität

Malvern (USA)/ Selb – 27. Januar 2020 – Vishay Intertechnology hat sein Angebot an Optoelektronik-Bauteilen um neue RGBC-IR-Sensoren erweitert, vorgesehen für Anwendungen wie automatischer Weißabgleich und Farbstichkorrektur in Digitalkameras, automatische Optimierung der Hintergrundbeleuchtung von LCDs sowie aktive LED-Farbüberwachung in IoT-Anwendungen und smarten Beleuchtungssystemen. Im Vergleich zu Bauteilen der vorigen Generation zeichnen sich die neuen Sensoren VEML3328 (top-looking) und VEML3328SL (side-looking) durch bessere Linearität und höhere Empfindlichkeit aus und bieten außerdem neue Funktionen wie z. B. einen Infrarot- (IR) Kanal.

Diese Sensoren, die in einem einzigen CMOS-Chip Photodioden, Verstärker sowie analoge und digitale Schaltkreise vereinen, sind für Rot, Grün, Blau und IR-Licht empfindlich und besitzen weiterhin einen Kanal mit hoher Empfindlichkeit für einen weiten Bereich des sichtbaren Lichtes. Ihre Fähigkeit, Umgebungslicht zu erkennen und dessen Farbtemperatur zu bestimmen, macht die neuen Sensoren zu kompakten Lösungen für die Optimierung der Hintergrundbeleuchtung von Displays in Consumerprodukten und Notebook-Computern. Außerdem können sie dazu verwendet werden, zwischen Innenraumbeleuchtung und Tageslicht zu unterscheiden, um die Bildschirmfarbe und Bildschirmhelligkeit automatisch an die jeweiligen Lichtbedingungen anzupassen.

Typische Anwendungen für die Sensoren VEML3328 und VEML3328SL sind Digitalkameras, Fernsehgeräte und andere Consumerprodukte, außerdem diverse industrielle Anwendungen. Alle diese Anwendungen profitieren von der hervorragenden Temperaturkompensation der Sensoren, die auch unter veränderlichen Temperaturbedingungen stabile Ausgangsdaten gewährleistet.

Weil die in die Sensoren integrierte Umgebungslicht-Photodiode extrem lichtempfindlich ist, ermöglicht sie den Einsatz in Designs mit getönter Linse. Mit der programmierbaren, analogen Verstärkungsfaktor- und Integrationszeit-Funktion sowie dem zusätzlichen IR-Kanal können Entwickler die Eigenschaften der Sensoren VEML3328 und VEML3328SL exakt auf die Anforderungen der jeweiligen Anwendung abstimmen.

Die Sensorfunktionen lassen sich über das einfache und energieeffiziente (SMBus-kompatible) I2C-Schnittstellenprotokoll steuern. Zusätzlich verfügen die Sensoren über einen sogenannten „Active Force“ Mode, welcher den spezifizierten Strom nur für die Dauer der Messung benötigt und ansonsten nur eine typische Stromaufnahme von 800 nA aufweist. Das trägt zu einer längeren Batterielaufzeit von Handheld-Geräten und tragbaren Systemen bei.

Die wichtigsten Spezifikationen:

Lieferbar sind die RGBC-IR-Farbsensoren VEML3328 und VEML3328SL ab sofort in Muster- und Produktionsstückzahlen; die Lieferzeit für größere Bestellmengen beträgt 16 Wochen.


Über Vishay Intertechnology, Inc. (www.vishay.com):
Vishay Intertechnology, Inc., ein an der New Yorker Börse notiertes (Tickersymbol VSH) und in der ”Fortune 1000”-Liste enthaltenes Unternehmen, zählt zu den weltgrößten Herstellern von diskreten Halbleiterbauelementen (Dioden, MOSFETs und Infrarot-Optoelektronik-Bauteile) und passiven elektronischen Bauteilen (Widerstände, Induktivitäten und Kondensatoren). Bauelemente von Vishay werden in elektronischen Geräten und Einrichtungen fast aller Art eingesetzt. Das Unternehmen ist in zahlreichen Märkten präsent: Industrieelektronik, Computertechnik, Automobiltechnik, Consumer-Produkte, Telekommunikation, Luft-/Raumfahrt-/Wehrtechnik, Stromversorgung und Medizintechnik. Vishay bringt immer wieder technische Innovationen hervor, verfolgt eine erfolgreiche Akquisitionsstrategie und kann seinen Kunden eine Vielzahl von Produkten aus einer Hand anbieten. Dadurch wurde Vishay zu einem der weltweit führenden Unternehmen der Branche.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag